AWYVERDE® - Primärverpackungen aus papierbasiertem Biocompound …
… für pflegende Kosmetik · Make-up · Parfums
Illustrative Muster -
Individuelle Designs möglich
Was ist das Konzept von AWYVERDE®?
Key Facts zu AWYVERDE®
AWYVERDE® auf einen Blick
Download
AWYVERDE® auf einen Blick
Download
Pressemappe
Download
Pressemappe
Download
FAQs
Das Material
Wofür steht RCM-1801?
Renewable & Compostable Material - die Nummer bezieht sich auf den für AWYVERDE®-Primärverpackungen verwendeten Typ.
Werden für die Herstellung von AWYVERDE®-Primärverpackungen petrochemische Stoffe eingesetzt?
Nein. AWYVERDE®-Primärverpackungen werden aus RCM-1801 hergestellt, das zu ~2/3 aus eneuerbaren Rohstoffen und zu ~1/3 aus Mineralien besteht. Ein entsprechendes Zertifikat von einem unabhängigen Institut liegt vor.
Worauf basiert das zur Herstellung von AWYVERDE®-Primärverpackungen verwendete Material RCM-1801?
RCM-1801 basiert zu ~2/3 aus erneuerbaren Rohstoffen und zu ~1/3 aus weit verbreiteten Mineralen (zertifiziert). Es basiert nicht auf petrochemischen Stoffen.
Zu welchem Preis kann RCM-1801 bei der Herstellung von AWYVERDE®-Primärverpackungen eingesetzt werden?
Der genaue Preis hängt stark mit der verwendeten Menge zusammen. Bei gleichen Mengen ist RCM-1801 jedoch 30 - 90% günstiger als bekannte Biokunststoffe wie PLA oder PHB.
Woher kommt das zur Herstellung von AWYVERDE®-Primärverpackungen verwendete Material RCM-1801?
Das Material wird in West-Europa hergestellt.
Wie hoch ist der Energiebedarf zur Herstellung des für AWYVERDE®-Primärverpackungen verwendeten Materials RCM-1801?
RCM-1801 wird durch Compoundierung hergestellt, was bei Temperaturen von unter 200 °C geschieht - bei der Gewinnung konventioneller Kunststoffe aus Erdöl sind hingegen Temperaturen von über 300 °C erforderlich.
Wurden die Migrationseigenschaften von RCM-1801 getestet?
Ja. Die Migrationseigenschaften von RCM-1801 eignen sich für den Kontakt mit Kosmetika und erfüllen nach Prüfung durch ein unabhängiges Labor die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben (Reg. (EU) 1935/2004 & 10/2011; EN1186). Die entsprechenden Zertifikate sind verfügbar.
Die Produktion
Wie werden AWYVERDE®-Primärverpackungen hergestellt?
Die Produktion erfolgt im konventionellen Spritzgussverfahren - darüber hinaus ist keine zusätzliche Infrastruktur erforderlich.
Können AWYVERDE®-Primärverpackungen eingefärbt werden?
Ja. Die Einfärbung ist möglich.
Können AWYVERDE®-Primärverpackungen dekoriert werden?
Ja. Die konventionellen Dekorationsverfahren - bspw. Tampondruck, Heißfolienprägung oder Siebdruck - und Oberflächenveredelungen - bspw. Lackierung oder Metallisierung - sind möglich.
Welche Packmittel können als AWYVERDE®-Primärverpackung gefertigt werden?
Alle im Spritzgussverfahren hergestellten Packmittel für die pflegende und dekorative Kosmetik sowie für Parfums können als AWYVERDE®-Primärverpackung aus RCM-1801 gefertigt werden. Weiter Komponenten werden geprüft.
Die Entsorgung
Können AWYVERDE®-Primärverpackungen recycelt werden?
Ja, das verwendete Material RCM-1801 ist recyclefähig.
Bleibt bei der Zersetzung von AWYVERDE®-Primärverpackungen Mikroplastik im Boden zurück?
Nein. Aufgrund der Bestandteile des verwendeten Materials RCM-1801 (siehe oben) entsteht kein Mikroplastik.
Was bleibt bei der Zersetzung von AWYVERDE®-Primärverpackungen zurück?
Neben Wasser und Kohlenstoff werden Mineralien freigesetzt, die sowohl Pflanzen als auch Mikroorganismen als Nährstoffe dienen.
Zersetzen sich AWYVERDE®-Primärverpackungen, wenn sie vor dem Gebrauch längere Zeit - bspw. in Läden - gelagert werden?
Nein. Für die Zersetzung müssen Mikroorganismen vorhanden sein, die zwar in der Natur und in Kompostieranlagen vorkommen, nicht jedoch in Lagern oder im Einzelhandel.
Zersetzen sich AWYVERDE®-Primärverpackungen während ihrer Verwendung - bspw. durch erhöhte Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Badezimmer?
Nein. Zum einen sind Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Badezimmer im Hinblick auf ihre Höhe und Konstanz nicht ausreichend - zum anderen fehlen auch hier die für eine Zersetzung erforderlichen Mikroorganismen.
Zersetzen sich AWYVERDE®-Primärverpackungen auch trotz einer etwaigen Veredelung - bspw. einer Lackierung?
Typischerweise werden Primärverpackungen nicht vollflächig, sondern nur teilweise veredelt - somit bleibt immer eine ausreichende Fläche für den Zersetzungsprozess. Eine größere unveredelte Fläche sowie die Verwendung von biologisch abbaubaren Dekorationsmaterialien - bspw. Lack - beschleunigen den Zersetzungsprozess.
Nach welchem Zeitraum lösen sich AWYVERDE®-Primärverpackungen im Wasser auf?
Das hängt sowohl von der Art des Wassers, seiner Temperatur als auch von der Geometrie der Verpackung ab. Somit ergibt sich ein Zeitfenster von fünf bis zehn Jahren für die Zersetzung - dünnwandinge Geometrien lösen sich in wärmerem Salzwasser schneller auf als dickwandige Verpackungen in kaltem Süßwasser. Konventionelle Kunststoffe benötigen ~ 450 Jahre.
Nach welchem Zeitraum lösen sich AWYVERDE®-Primärverpackungen im Heimkomposter oder in der freien Natur - bspw. im Wald - auf?
In Abhängigkeit von der Temperatur und der Menge an Mikroorganismen ergibt sich hierfür ein Zeitfenster von fünf bis zehn Jahren. Da im Heimkomposter hinsichtlich der Temperatur und den erforderlichen Mikroorganismen bessere Konditionen vorherrschen, ist eine Zersetzung dort schneller möglich als in der freien Natur. Konventionelle Kunststoffe benötigen ~ 450 Jahre.
Warum sind AWYVERDE®-Primärverpackungen aus RCM-1801 offiziell 'nur' industriell kompostierbar und sind nicht auch für eine Heimkompostierung zertifiziert?
Bedingung für die Zertifizierung zur Heimkompostierung ist die vollständige Zersetzung nach einem Jahr. Da AWYVERDE®-Primärverpackungen den Migrationsanforderungen für Kosmetika entsprechen müssen, ist dieser kurze Zeitraum nicht einzuhalten.
Kontaktieren Sie uns zu AWYVERDE®
info@awantys.com
+49 22 62 72 40 0
AWANTYS Group
Berta-Schulz-Str. 8
51674 Wiehl
Deutschland
info@awantys.com
+49 22 62 72 40 0
AWANTYS Group
· Berta -Schulz -Str. 8
· 51674 Wiehl
· Germany